Aktuelle Zeit: Fr 20. Apr 2018, 18:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 71 von 73 [ 728 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 68, 69, 70, 71, 72, 73  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2015, 20:19 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 809
auf anraten des befreundeten atu-werkstattleiters habe ich das glysantin g30 verdünnt nachgekippt. auch er hat mir erklärt, dass ein kühlmittelwechsel nicht erforderlich ist.


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Di 20. Okt 2015, 17:30 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: Unimatrix Zero
Ist zwar jetzt zu spät, aber man ergänzt nur den normalen Verlust (etwas Schwund ist immer, wird normalerweise dann beim Service ergänzt). Getauscht werden muss es eigentlich nur, wenn bspw. nur (viel) Wasser ergänzt wurde (wg. Gefrierpunkt des Gemisches) oder Verunreinigungen (z.B. Metallspäne von einer defekten Wasserpumpe, Motoröl wg. def. Dichtung usw.) entfernt werden müssen.



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Mi 27. Apr 2016, 08:53 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Borg hat geschrieben:
Ist zwar jetzt zu spät, aber man ergänzt nur den normalen Verlust (etwas Schwund ist immer, wird normalerweise dann beim Service ergänzt). Getauscht werden muss es eigentlich nur, wenn bspw. nur (viel) Wasser ergänzt wurde (wg. Gefrierpunkt des Gemisches) oder Verunreinigungen (z.B. Metallspäne von einer defekten Wasserpumpe, Motoröl wg. def. Dichtung usw.) entfernt werden müssen.


Sollte in der Tat der Gefrierpunkt des Gemischs sich aufgrund häufigen Auffüllens mit normalem Wasser angehoben haben, reicht es i.d.R. 1-2 Liter Wasser mit einem Schlauch abzusaugen und wieder mit Frostschutz zu ergänzen. Dafür das Kühlmmittel abzulassen ist unwirtschaftlich, weil man anschließend wieder 3-4 Liter Frostschutz braucht.

Wichtig ist, dass man immer das richtige Kühlmittel einfüllt. Es wird hierbei unterschieden zwischen silikatfreien und silikathaltigen Frostschutzmitteln. KEINESFALLS MISCHEN!!! Welches Frostschutzmittel benötigt wird steht in der BDA. Also bitte nicht einfach in den Baumarkt, Frostschutz kaufen und einfach reinkippen!!!



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Di 2. Aug 2016, 11:50 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 809
nächstes problem:
die einparkhilfe (ab werk verbaut) unseres toyota yaris funktioniert von nun auf jetzt nicht mehr. beim einlegen des rückwärtsgangs ertönt einmal ein signal, das war es aber dann auch schon. laut handbuch heisst es jetzt ab in die werkstatt, worauf ich ehrlich gesagt aber keinen drang verspüre. könnte evtl. eine sicherung defekt sein oder sitzt irgendwo ein schalter, was ich betätigen könnte?


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Di 2. Aug 2016, 21:03 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: Unimatrix Zero
Sicherung eher nicht, da er ja noch einmal hupt.
IMHO bedeutet bei Toyota aber ein Signalton "Rückfahrsystem ausgeschaltet", zwei Töne eingeschaltet. Ob es beim Yaris identisch ist k.A., aber bei verschiedenen Modellen sitzt im Kofferraum auf Höhe/im Bereich des rechten Rücklichtes ein kleiner Schalter zum Ein-/Ausschalten des Rückfahrsystemes.



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2016, 11:31 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 809
den schalter habe ich gefunden (ist aber auch eigentlich nicht zu übersehen), aber das system war noch eingeschaltet und selbst nachdem ich es ausgeschaltet hatte, ertönte ein einmaliger signalton beim einlegen des rückwärtsgangs. ich habe es dann wieder eingeschaltet, aber es funktioniert immer noch nicht.

dann habe ich spaßeshalber mal bei toyota angerufen und die situation erklärt. ich soll mal vorbeikommen, sie wollen es sich vor ort anschauen.


edit:
spannung am park distance control (pdc) ist vorhanden, die sensoren sind auch in ordnung (finger und ohr wurden drangehalten) und das auto wurde auch hochgehoben. sie vermuten, dass es am steuergerät selber liegt.


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Sa 17. Sep 2016, 11:38 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2189
Einigen von euch dürfte vllt bekannt sein, dass ich meine Autos immer lease. Das hat sowohl steuerliche Gründe, hat aber auch damit zu tun, dass ich mit dem Verkauf hinter her nichts mehr zu tun haben möchte. Erstens kenne ich mich damit zu wenig aus und zweitens habe ich auf das „was isse beste Preis“ Klientel keinen Bock.

Nun, vor 3 Jahren hatte ich für Frauchen eine A-Klasse (A250 AMG-Style) geleast. War ein super Angebot von Benz, mit über 20% Rabatt und einer mtl. Rate incl. Versicherung und Service für 480€. (Dazu muss man wissen, dass Benz einen jedes Jahr in die Werkstatt ruft, egal wieviel Km gefahren wurden)

Die 3 Jahre waren nun rum und ich bin erneut zu Benz gepilgert, fragte ob sie wieder ein ähnliches Angebot hätten und dem war so. Also neue A-Klasse geordert, diesmal ein GLA, zu den gleichen Konditionen.
Bei der Bestellung unterhielt ich mich mit dem Verkäufer und berichtete, dass das Fahrzeug schon einige Macken hat. Alle 4 Felgen waren verschrappt (nie mehr 30er Querschnitt für Frauchen), der Kotflügel li hinten hatte einen hässlichen Kratzer der noch die hintere li Tür tangierte und ansonsten noch kleinere Gebrauchsspuren die nach 3 Jahren halt so auftreten, aber wirklich nix wildes. Kein Unfall oder Beulen oder so was in der Art.
Wie immer sei das überhaupt kein Problem, von 65000 möglichen KM hätte ich nur 45000 gefahren, ich sollte kurz vor Abholung der neuen A-Klasse vorbei kommen, dann würden wir das schon regeln.

Letztes Jahr hatte ich für meinen Großen einen Golf gekauft. Dieser war rund herum verkratzt. Damals sagte der Verkäufer 8500.- komplett lackiert oder 7000€ so wie er da steht, ich hätte die Wahl.

Mit dieser preislichen Hausnummer und den Mehrkilometern in Petto bin ich zu Benz gefahren. Da ich ja nun Bestandskunde bin, dachte ich komme da Null auf Null raus. Der Restwert der A-Klasse lag bei 18.400€

Am Abend bekam ich dann die Mail mit dem Kostenvoranschlag. 9.800€!!!.
4 neue Felgen, neuer Kotflügel, jeder noch so kleine Kratzer 450€ usw.. Dies löste bei mir erstmal Schnappatmung aus. Die Rücksprache mit Benz fiel trotz massiver Argumentation meinerseits und unter Androhung eines Gegengutachtens, recht enttäuschend aus. Man frage mal nach ob sich dies über die Vollkasko regeln ließe. Das wäre dann der völlige Knieschuss gewesen. Den hinteren Kotflügel für 4800€ könne man über die VK abrechnen, (kommt mich in Summe auf 5700€ mit Selbstbeteiligung und Beitragserhöhung) den Rest müsste ich selbst berappen.

Unter Abgesang schmutziger Lieder sagte ich, sie könnten mich mal im Mondschein…..,.Beste Lösung war klar, Auto rauskaufen, lackieren lassen und selbst verkaufen.
Dies habe ich dann auch getan. 18.400 für Benz und 1700 für den Lackierer. Die Felgen habe ich gelassen wie sie waren. Verkauft über mobile.de für 21.000€. Also sogar noch 900€ gutgemacht. Das ist zwar sehr erfreulich aus nahezu 10.000€ Minus ein fast 1000€ plus zu machen, doch warum muß ich das durchführen. Ich meine die sind doch die Profis, haben wesentlich bessere Möglichkeiten als ich und ein Gewinn ist ja trotzdem noch zu erzielen.

Diese Woche wieder zu Benz um den GLA abzuholen. Da habe ich dann mal so richtig aufgedreht und den Verkäufer auf Bierdeckelniveau gerundet. Ich sage euch, ich war in Höchstform. Als ich ihm mitteilte, dass ich kurz vor dem Kauf eines GT stand, könnte er sich ja vorstellen, dass man bei Hochrechnung der Rückgabekosten auf ca 20.000€ kommt und ich deshalb um Benz einen weiten Bogen machen würde, wurde er richtig blass.
Argumente wie „Es täte ihm leid, das wäre von oben so vorgegeben,. Er könne da nix machen, sie wüssten um dieses Problem“ interessieren den Kunden doch nicht. Zumal die immer was machen könnten , wenn sie denn wollten…..

Nun denn. GLA abgeholt, Frauchen setzt sich hinein, fährt vom Hof auf die Autobahn, geht nicht nach 3km die Tankreserve an. Die verkaufen ernsthaft ein 44k Auto plus 800€ Überführung mit leerem Tank.


Ich lease jetzt seit 12 Autos von Volvo, Audi, Zuffenhausen, noch nie ein Problem gehabt, aber diese Geschichte ist für mich der Gipfel. Wie kann man als Marktführer nur so seine Kundschaft vergraulen. So wie mir das ergangen ist geht’s doch anderen auch. Über kurz oder lang müssen die sich da was einfallen lassen sonst wird das in Zukunft nix.

Wie mein alter Herr schon immer sagte: Auto fängt mit „Au“ an und hört mit „O“ auf:



_________________
Lian Li A77 Midi-Tower, Core I7 5820K @4,6Ghz, Asus X99 pro USB 3.1, 32GB Crucial Ballistix, Zotac Amp GTX 780ti, Samsung SM951 M.2 512 GB, Bequiet Dark Power pro 11 1KW, Watercooled



life is simple: swim bike run eat sleep
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 17:16 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: Unimatrix Zero
Wundert mich ehrlich gesagt nicht.
Ich bin ja auch dummerweise davon ausgegangen, wenn ich ein neues Fahrzeug im Winter übernehme und für das befüllen mit Betriebsstoffen auch noch extra bezahlen darf, dass dann bspw. in der Scheibenwaschanlage auch Frostschutz enthalten ist... 200,- € Denkfehler für eine neue Pumpe...



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 23:39 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Das ist die ganz normale Masche bei Rückgabe von Leasingfahrzeugen. Jeder kleine Kratzer wird da voll abgezogen und genau mit der Masche kriegen sie viele Leute dazu, den Leasingvertrag zu verlängern. Darin besteht der eigentliche Sinn und Zeck der Geschichte und das ist in der Tat so von oben vorgegeben. Trotzdem sollte ein guter Verkäufer ein Auge und ein Gespür dafür haben mit was für einem Kunden er da gerade spricht und das war wohl in Deinem Fall nicht so, denn machen können die immer was wenn sie nur wollen. Schade, da wäre ich gerne dabei gewesen wie du dem einen erzählt hast, solche Geschichten wie wenn man dann z.B. einen Handwerker oder eines dieser "geschulten Verkaufsasse" eines Autohauses mal so richtig vor die Wand klatscht sind genau mein Ding! :top: :respekt: :lach:

BTW: meine derzeitige Freundin brauchte auch ein neues Auto (vorher Mercedes Vito 7-Sitzer :shock: ). Sehr flexibel die Dame, hat mir komplett vertraut und ich habe sie innerhalb von ein paar Minuten davon überzeugen können, dass ein e46 320D touring das perfekte Auto für sie wäre, obwohl sie eigentlich wieder so einen 7-Sitzer Panzer wollte! Also kurz gesucht und den zweiten angeschauten gekauft...und jetzt nach 4 Wochen mit der Kiste ist sie glücklich wie Sau; Durchnittsverbrauch auf den ersten 2000km 5,6l! Gar nicht mal so scheisse die Dinger (hatte selber noch keinen Diesel und auch keinen E46). Könnte mir als 330i und Cabbi durchaus als Nachfolger meines E36 gefallen... :mrgreen:

Ach ja, und seit heute bin ich jetzt auch endlich ganz offiziell "Vater"! Der Beschluss des Familiengerichts mit der Bestätigung der Adoption der "Kleinen" war heute endlich in der Post! :oops:



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Auto-Laberrababer-Thread...
BeitragVerfasst: Sa 1. Okt 2016, 14:29 
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2008
Beiträge: 850
Habe bisher noch keine Probleme mit Rückgabe von Leasing-Pkw gehabt, weder privat noch beruflich. Bin aber auch in einer anderen Preisliga unterwegs... :oops:

@DNH: Glückwunsch!



_________________
Ungerechter Frieden ist besser als gerechter Krieg!
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 71 von 73 [ 728 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 68, 69, 70, 71, 72, 73  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron