Aktuelle Zeit: Fr 20. Apr 2018, 18:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 2 [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: Sa 17. Dez 2016, 21:06 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008
Beiträge: 739
Hallo zusammen.

Für meine Mom bräuchte ich einen Satelliten-Receiver, mit dem sie auch aufnehmen kann.

- Twin-Receiver zum Anschauen während einer Aufnahme
- integrierte Festplatte (500GB müsste reichen)
- möglichst einfach zu bedienen
- USB, Internet, etc. ist alles unnötiger Schnickschnack, den man ignorieren kann -> nicht gebraucht, stört aber nicht.
- CI+ nicht notwendig, die Kanäle gehen in SD noch kostenlos rein, oder?
- muss nicht "zukunftssicher" sein

Im Prospekt hat sie ein Angebot für einen *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** gesehen. Kenne ich nicht und spricht mich nicht besonders an.

Ich hätte jetzt spontan eine *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** gefunden, die zwar noch mehr Schnickschnack hat, aber auf mich einen besseren Eindruck macht.

Wäre schon, wenn wir unter 200 € bleiben könnten.



_________________
BitFenix Shinobi Midi-Tower | Core i5-3570 @3,4 Ghz | MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8GB | 16GB-Kit Corsair Vengeance Low Profile | Samsung SSD 850 Evo 1TB | Dell UltraSharp U2913WM
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 01:34 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: Unimatrix Zero
Rambaldi hat geschrieben:
- CI+ nicht notwendig, die Kanäle gehen in SD noch kostenlos rein, oder?

Ja, das in HD betrifft (vorerst) nur DVB-T, SAT und Kabel noch nicht.
Der Samsung ist um längen besser (+ auch in der Ausstattung wesentlich besser). Wie "zukunftsunsicher" darf es denn sein? IMO DVB-S2 sollte es nämlich derzeit schon sein. Der H.264 (MPEG4)-Codec spart immens Bandbreite, sodass schon einige Sender umgestellt haben (sky z.B. alle Sender). Dann bleibt es trotz HD-Receiver (= H.265-Codec) dunkel. Die öffentlich rechtlichen und Privaten haben aber alle noch SD (MPEG I/II) per Satellit im Angebot.



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 14:24 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008
Beiträge: 739
Ach blöd, ich hab übersehen, dass der kein DVB-S2 kann.
Dann wird es preislich gleich viel teurer.

Kann man ungefähr abschätzen, wie lange DVB-S noch aktiv bleibt?
Oder gibt es andere Geräte, die meinen Anforderungen entsprechen?



_________________
BitFenix Shinobi Midi-Tower | Core i5-3570 @3,4 Ghz | MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8GB | 16GB-Kit Corsair Vengeance Low Profile | Samsung SSD 850 Evo 1TB | Dell UltraSharp U2913WM
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 14:43 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: Unimatrix Zero
Rambaldi hat geschrieben:
Dann wird es preislich gleich viel teurer.

Deswegen dürfte es mit dem Budget von 200,- € für Twin und 500GB ziemlich eng werden. Beliebte Geräte, gerade wegen der vielen Erweiterungsmöglichkeiten (auch wenn es bei dir nicht so gewünscht ist) sind noch VU+ und Gigablue. Beides Linuxreceiver aber Topausstattung und wechselbare Tuner. Die liegen so in etwa im Preissegment, allerdings dann nur "PVR ready", also zzgl. HDD.

Bei den Privaten wird sich da bis 2021/22 (ganz genau habe ich die Jahreszahl nicht im Kopf) per Satellit zumindest nichts ändern, da sie sich damals zum erhalten der Sendelizenzen komitten mussten es bis dato in SD und MPEG I/II auszustrahlen. Die öffentlich Rechtlichen werden wohl auch nicht so schnell umstellen, aber was ist heute noch sicher...?



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 17:04 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 809
klinke mich hier mal mit ein:

zur zeit nutzen wir 'magenta zuhause mit entertain tv' der telekom, und das für schlappe 75€ im monat (big-tv mit hd-start, 50mbit-leitung und media-receiver). das sind ja nur 900€ im jahr! :roll:

jetzt bin ich natürlich am überlegen, alles per satellit zu empfangen. dazu wollte ich mir einen fachmann kommen lassen, der sich der sache kompletto tutto annimmt. ich will am ende nur die rechnung erhalten und es soll bzw. muss alles funktionieren. ich bin auch bereit, dafür um die 1000€ zu bezahlen. dass sich das monetär nach einem jahr amortisiert, ist klar. die frage lautet, wie es mit dem empfang aussieht. bei der telekom habe ich selbst beim miesestem wetter keinerlei probleme. das einzige wäre, dass ich das internet separat regeln müsste, wohl über unitymedia. festnetz ist auch unwichtig, da smartphones inkl. flatrate vorhanden sind.


btw:
einen guten rutsch wünsche ich allen! :)


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2017, 21:57 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: Unimatrix Zero
Ich habe Anfang der 80er als Außenstelle von Oberpfaffenhofen mit einem 180cm Spiegel angefangen. Nach ~35 Jahren SAT-Empfang hatte ich vielleicht bisher insgesamt 4-5h keinen Empfang. Schlechtes Wetter kann man ganz gut mit einem guten LNB und/oder größerem Spiegel umgehen (z.B. 80cm anstelle der üblichen 60cm). Ich habe 60cm und einen guten LNB. Schlechtes Wetter macht da nix, nur stärkere Gewitter. Aber selbst da ist das Bild nur mal für paar Minuten weg. Klar ist während eines Filmes ev. ärgerlich, aber IMO gibt es auch durchaus wichtigeres :)

Wenn an den TV-Empfangsorten ein LAN-Anschluss vorhanden ist würde ich ev. auch SAT-IP in Erwägung ziehen. Spart Strippenzieherei und so ist an jedem LAN-Anschluss auch TV möglich.



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 18:33 
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2008
Beiträge: 850
Frohes neues Jahr hier in die Runde und vor allem Gesundheit für 2017!

Also ich wohne im Paderborner Umland und dann auch noch "jwd" (janz weit draußen) auffem platten Land. Also nix mit Kabel oder dgl. Handy-Empfang bei mir zu Hause reicht gerade so fürs Telefonieren. Also auch nix mit Festnetz in Kombi mit Handy-Netz.
Meine DSL Leitung schafft 13000 download und 2000 im upload. Das auch sehr stabil.

TV empfange ich seit Ende der 80er über Sat. Habe beim Hausbau 1999 eine 60 cm Schüssel angebracht. Ausfälle habe ich eigentlich nur bei sehr starkem Schneefall, dann aber auch nur kurzzeitig. Probleme sind eher an der Sendestation zu suchen, wenn da beim Sender ein Gewitter runtergeht, dann kann bei mir schon mal für ne Minute der Sender ausfallen.
Ansonsten außerordentlich stabiler Betrieb ohne monatliche Kosten. :rauchen:

Wichtig bei der Schüssel-Anbringung ist freie Sicht zum Satelliten. Wenn Äste oder Zweige von Sträuchern oder Bäumen im Weg sind, wird der Empfang schlecht. Vor allem wenn die Äste vom Wind bewegt werden.

1000 € sollten aber bei weitem nicht anfallen. Kenne mich da aber nicht mehr so aus.



_________________
Ungerechter Frieden ist besser als gerechter Krieg!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: Do 5. Jan 2017, 09:31 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 809
thx für die infos!

ich werde zu gegebener zeit (der vertrag läuft noch 11 monate) einen fachmann kommen lassen, der sich alles vor ort ansehen soll. wir haben vor dem balkon eine tanne stehen. es kann sein, dass es evtl. zu problemen damit kommt. sobald der fachmann aber ein ok gibt, leite ich alles in die wege. es wird mindestens eine 80cm schüssel werden.


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 18:03 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: Unimatrix Zero
Sehr guten Empfang bei kleinen Größen bieten Toroidal-Antennen. Weiterer Vorteil: man kann ohne Drehantenne (bei mehreren Anschlüssen eh unsinnig) gleich mehrere Satelliten empfangen.



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Satelliten-Receiver
BeitragVerfasst: Sa 7. Jan 2017, 15:34 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 809
toroidal-antennen, ist vermerkt!

ich werde mich zur gegebenen zeit nochmals diesbzgl. melden, damit mich der fachmann vor ort als laie nicht über den tisch zieht. ;)


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron