Aktuelle Zeit: Mi 24. Jan 2018, 10:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feinstaubfiler für Laserdrucker sinnvoll
BeitragVerfasst: Sa 14. Nov 2015, 22:20 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2008
Beiträge: 739
Hallo ihr Lieben,

habt ihr, falls ihr Laserdruck nutzt, *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** angebracht?
Ich bemerke eigentlich nur direkt kurz nach dem Drucken einen leichten Geruch und lüfte mein Büro regelmäßig. Außerdem drucke ich im Schnitt vielleicht 3 Seiten pro Tag. Zudem scheinen die Teile auch nur *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Bin etwas unschlüssig und daher gespannt auf eure Meinungen.



_________________
BitFenix Shinobi Midi-Tower | Core i5-3570 @3,4 Ghz | MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8GB | 16GB-Kit Corsair Vengeance Low Profile | Samsung SSD 850 Evo 1TB | Dell UltraSharp U2913WM
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfiler für Laserdrucker sinnvoll
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2015, 07:30 
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2008
Beiträge: 395
Wohnort: Saarlouis
Laserdrucker gehören nicht ins Büro sondern an einen gut belüfteten Platz. Der Tonerstaub kann Krebs erzeugen. Leider muss man dann aufstehen um an seinen Ausdruck zu gelangen.

Aber in der Firma muss ich immer wieder feststellen, dass die Leute lieber den Drucker im Büro haben und ihre Gesundheit ihnen egal ist. Zumindest in unserem Büro ist kein Drucker, der steht auf dem Flur :-)

Bei einem Druckvolumen von 3 Seiten am Tag würde ich aber mal über einen Epson Drucker mit den großen Tanks nachdenken. Z.B. http://www.epson.de/de/de/viewcon/corpo ... view/16268

Mit so einem Teil kommt man auf Druckkosten von einem Cent pro Seite. Rechne mal bei deinem Laser nach :mrgreen:
Und dazu noch produziert der keinen Tonerstaub.



_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfiler für Laserdrucker sinnvoll
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2015, 16:41 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Ich könnte jetzt auch eine mehrseitige Abhandlung darüber schreiben, über Vor- und Nachteile der verschiedenen Druckertypen, technische Details...
Ich sehe weder gravierende Vor-/Nachteile bei den verschiedenen Druckertypen, man muss es einfach vom Einsatzzweck abhängig machen (wobei das Gerät von Stoffel schon mal 8-) ist :) ).

Aber ganz ehrlich: Beim heimischen Gelegenheitsdruck (gerade wenn es eh nur paar Seiten pro Tag sind) würde ich mir keine allzu große Sorgen machen. Am Arbeitsplatz oder bei größerem Druckvolumen sieht das anders aus. Beim rauchen, an der Kreuzung usw. nimmst du ein vielfaches an Feinstaub auf. Wenn man sich die "Abgase" nicht direkt ins Gesicht blasen lässt sehe ich das eher unkritisch (im Büro mit vielen Druckern, höherem Druckaufkommen und Dauerbetrieb der Geräte ist dies was gänzlich anderes).
Für den Geruch, den du wahrnimmst, nutzen die Filter übrigens sowieso nichts. Dies ist kein Feinstaub, sondern konstruktionsbedingt bei Laserdruckern Ozon. Da braucht es dann einen aktiven Filter.

...aus knapp 10jähriger Erfahrung "vom Fach"... ;)



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfiler für Laserdrucker sinnvoll
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2015, 06:14 
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2008
Beiträge: 395
Wohnort: Saarlouis
Jepp, ist alles richtig Herr Borg,

aber trotzdem ist der Laser normalerweise zu teuer, ausser einem trocknet dauernd die Tinte ein. Zeig mir einen Laserdrucker der für unter 2 Cent druckt :cool:



_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfiler für Laserdrucker sinnvoll
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2015, 07:50 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 801
ich sitze in meinem büro direkt neben dem laserdrucker und drucke auch nur ab und an mal ein paar seiten. den geruch/geschmack bemerke ich auch gleich nach dem drucken, aber das war es dann auch schon. deswegen mach ich mir keinen kopf (lüften)!
wie borg bereits geschrieben hat, einmal an einer kreuzung tief durchgeatmet und man hat mehr feinstaub aufgenommen.

@Stoffel: ich habe zwei gebrauchte kyocera-laserdrucker (mit geringem druckaufkommen) gekauft und selbst nach 2 jahren laufen die dinger immer noch einwandfrei. musste bisher bei jedem nur die kartusche wechseln, fotos drucke ich sowieso nicht. nie wieder tintenstrahldrucker, sage ich nur.


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron