Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 17:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 3 von 5 [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 07:39 
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2008
Beiträge: 850
Junge Junge....wenn man so liest, was ihr Euch mit den alten Kfz so an Arbeit aufhalst....

schon mal über nen Neuwagen alle 3 Jahre (z.B. Leasing) nachgedacht? :mrgreen:



_________________
Ungerechter Frieden ist besser als gerechter Krieg!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 08:05 
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2008
Beiträge: 395
Wohnort: Saarlouis
dnh hat doch schon auf seiner Arbeitsstelle langeweile. Wenn er die auch noch zu Hause hat, kündigt wohl sein Frauchen :rofl:

Lass ihm sein Hobby, sonst ist er unausgeglichen und nicht zu gebrauchen!



_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 09:20 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Joe Black hat geschrieben:
Junge Junge....wenn man so liest, was ihr Euch mit den alten Kfz so an Arbeit aufhalst....

schon mal über nen Neuwagen alle 3 Jahre (z.B. Leasing) nachgedacht? :mrgreen:


wenn man sich das leisten kann, 3 Beispiele dazu:

1. Beipiel, Wertverlust: Arbeitskollegin und ihr Mann haben sich vor 6 Jahren ein Astra Coupe neu gekauft, Kaufpreis damalig 62.000 und ein paar gequetschte in der Ausstattung, bin mir nicht zu 100% sicher ob´s jetzt DM oder Euro waren. Jetzt wollten sie sich letzten Herbst wieder einen Neuwagen kaufen, waren beim selben Haendler, dieser würde den Coupe in Zahlung nehmen für 4.500 Euro. Macht einen Wertverlust von 57.500 Euro in 7 Jahren, 684 Euro pro Monat, bzw die Hälfte wenn´s DM waren, werde nochmal nachfragen. Dazu kamen Reparaturen in diesen 7 Jahren von einigen tausend Euro, selber machen war da so gut wie nix wegen dem ganzen Elektonikkram an neuen Autos, ergo jedesmal Werkstatt. Zu den Preisen für Ersatz und Reparaturteilen bei neueren Fahrzeugen brauch ich mich wohl nicht auslassen. Fahr mal mit einem Golf V in die Werkstatt und frag nach 2 neuen Querlenker inkl. Einbau...

2. Beispiel, Golf Cabrio von Fräuchen: Ich kauf da lieber z.B. wie vor 5 Jahren ein Golf Cabrio für 1.500 Euro, kann aufgrund der einfachen Technik alle Reparaturen selbst durchführen (Werkstattstunde mittlerweile überall 100 Euro), stecke in den kommenden 4 Jahren insgesamt 350 Euro rein + natürlich eine Menge Arbeit die ich aber nicht rechne da ich eh Zeit genug habe, und verkaufe das Fahrzeug dann wie geschehen für 2.500 Euro. Macht unterm Strich pro Monat an dem Fahrzeug ca 13 Euro verdient.

3. Beispiel: vom Erlös des Golfs den 525i für 1.350 gekauft, mal bissel mehr reingesteckt mit ca 1.300 die jetzt drin sind, dafür ist das gesamte Fahrzeug von vorne bis hinten inkl. aller Verschleiss und Fahrwerksteile, Auspuff, Bremsen, und Dichtungen im Ansaugtrakt niegel-nagel neu und hat einiges an Sonderausstattung dazu bekommen. Ein 5er BMW bietet weiterhin schon einiges an Komfort in der gehobenen Mittelklasse und das Fahrzeug wird so Gott will nun die nächsten Jahre ohne weitere Reparaturen laufen und irgendwann vielleicht für 2.500 oder 2.000 wieder verkauft werden, wird also auch nicht viel kosten. Damit steht dann unterm Strich wenn der jetzt 4 Jahre so hält 4 Jahre Golf Cabrio + 4 Jahre E34 525i mit Kosten von ca +-0 Euro, denke das kann sich sehen lassen und muss erstmal einer nachmachen. Das gleiche gilt für meinen E30, vor 4 Jahren für läppische 2.500 gekauft wegen schlechtem Zustand, durchrepariert und auch sonst bissel was dran gemacht, und wenn ich den morgen an die Strasse stelle für 3.500 so wie er da steht inkl. Webasto mit FFB ist der nach 3 Tagen weg und die Preise für E30 Cabrios gehen von Jahr zu Jahr weiter hoch.

Also ich kann mir einen Neuwagen nicht leisten als normaler Arbeitnehmer, Leasing erst recht nicht, und habe für uns da wie ich denke einen recht guten Weg gefunden preiswert trotzdem halt immer recht vernünftige Autos zu haben. Auf die Art sind wir in den letzten Jahren immer schöne Autos gefahren und mit Ausnahme des 200SX turbos der durch den Schaden am Turbo quasi Totalschaden war hat uns kein einziges Auto wirklich richtig Geld gekostet. Wichtig ist hierbei natürlich ganz extrem die Modellwahl im Vorfeld. Wähltman Liebhaberfahrzeuge wie z.B. Golf Cabrio, Porsche944, E30 Cabrio, oder die begehrteste Motorvariante wie z.B. beim E34, findet dann ein Fahrzeug mit bissel Wartungsstau (bestes Argument um den Preis zu drücken) den man selbst günstig durchreparieren kann, dann muß Auto fahren nicht viel kosten und anders ginge das bei uns mit 2 autos, Bauspardarlehen und Fräuchens Schuhtick auch nicht...



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 10:43 
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2008
Beiträge: 850
Stoffel hat geschrieben:
dnh hat doch schon auf seiner Arbeitsstelle langeweile. Wenn er die auch noch zu Hause hat, kündigt wohl sein Frauchen :rofl:

Lass ihm sein Hobby, sonst ist er unausgeglichen und nicht zu gebrauchen!


das dnh langeweile hat, wird schon an seiner antwort in EPISCHER breite deutlich! :rofl:

@DNH: nix für ungut, wollte bloß mal nen scherz machen! ich bin selber bmw-fan u. habe vor über 10 jahren mal nen 318i und danach nen 520i touring excecutive mit vollausstattung gefahren....oxford-grün-metallic.....leider haben sich unsere wege aus kostengründen getrennt....
ich hab´s halt nicht so mit der bastelei....

hätte mir als geschäftswagen auch gern den X3 gegönnt...naja...aus kostengründen ist es jetzt ein RAV4 von toyota geworden.....vielleicht beim nächsten mal



_________________
Ungerechter Frieden ist besser als gerechter Krieg!
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 13:11 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
wo wir gerade beim Thema sind, hier mal Bilder wie manche Mercedes C und E Klasse nach 5 Jahren aussehen, so rein rostmäßig. Auch wenn die Bilder extrem sind, leider kein Einzelfall und Mercedes hat arge Probleme dies bzgl. Die Bilder stammen von einer C Klasse Bj 2004. Stoffel hat auch einen Fall im Bekanntekreis, nach 4 Jahren alle Türen weggefault.

Leider steht Mercedes da nicht alleine da und die Qualität und Verarbeitung durch die Bank bei allen Autobauern läßt aufgrund des Sparwahns merklich nach. Ich bezweifle das in 15 Jahren noch viele der aktuell gebauten Kfz verkehrsicher auf den Strassen unterwegs sein werden.



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 13:19 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2176
kann da d-n-h voll beipflichten. als angestellter arzt mit 3 kindern war eine fahrzeuganschaffung im bereich 40-50.000€ in das land der phantasie zu verbannen. hätte ich mir nie und nimmer leisten können. bin bis dato immer alte scherben gefahren, zum schluss den 12 jahre alten E280 meines alten herren. (ich lade mal ein foto meines omega "jägermeister-edition" hoch :rofl: ).

seit ich selbsständig bin ist kfz überhaupt kein thema mehr. völlig wurscht, ob das teil jetzt 50-60 oder 70k kostet. geleast über 3 jahre, elektronisches fahrtenbuch und vollabschreibung, kostet mich das ein appel und ein ei.

ich finds faszinierend wie nh seine teile aufmöbelt. ich hätte dafür 1. nicht die zeit und 2. nicht das know how.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***



_________________
Lian Li A77 Midi-Tower, Core I7 5820K @4,6Ghz, Asus X99 pro USB 3.1, 32GB Crucial Ballistix, Zotac Amp GTX 780ti, Samsung SM951 M.2 512 GB, Bequiet Dark Power pro 11 1KW, Watercooled



life is simple: swim bike run eat sleep
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 16:10 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Zeit muß man natürlich haben, know how nicht....hatte ich auch nicht aber dank Internet ist das heute kein Thema mehr. Vor einem Jahr wußte ich über den E34 nix, der verbaute M50 Motor war ebenfalls ein buch mit 7 Siegeln. Nach einem Jahr E34 Forum gibt´s keinen versteckten Mangel den ich nicht finden würde und kann so gut wie alles selbst reparieren solange nicht der komplette Motor raus ausgebaut werden muß (wobei das auch noch zu schaffen wäre wenn ich einen Motorkran hätte), aber mit Zauberei oder sonstwas hat das nix zu tun. Einfach wie immer, viel und aufmerksam lesen dann passt das schon...ist das selbe wie mit Computern, für den Laien sind wir alle IT-Genies wenn wir einen Prozzi von 2Ghz auf 2,6Ghz takten...

Jo KF, als Selbstständiger ist Leasing natürlich eine feine Sache. Wenn man´s aber nicht absetzen kann ist es die teuerste Art überhaupt ein Auto zu kaufen.

4.Felge komplett fertig, auf der HA eben noch neue Bremsen eingebaut und direkt die ersten 2 montiert. Fahre nachher noch die andern 2 aufziehen lassen und montiere die dann morgen früh. Morgen wasch ich die Karre mal, ist noch der ganze Winterdreck drauf und dann gibts paar Bilder. Felgen passen mit dem schwarzen Stern besser als ich es mir vorgestellt hab so daß sich die Arbeit letzten Endes für mich subjektiv doch gelohnt hat. Man hat halt ein anderes persönlicheres Verhältnis zu solchen Teilen wenn man sie selber herstellt/bearbeitet als einfach zu kaufen und dran zu klatschen und der Moment als die zwei auf der HA drauf waren war schon toll. :mrgreen:



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 16:29 

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 219
jaja der dnh der alkte bastel wastel :)

p.s. heute hab ich öl inkl. filter und luftfilter wechsel erledigt, ist schon genial die technik von bmw mit den filter einsätzen, da machst dir nedmal die finger schmutzig beim ölfilter wechsel :)

dafür ist dann die geteilte ölwanne ein ärgerniss -.- musste den halben unterbodenschutz zerlegen um an die 2te ablass schraube zu kommen.

ich hoffe das samstag die spurstangen und bremsen kommen, damit ich den rest fürn tüv erledigt hab.

dann hab ich mir noch nen großen BC inkl. umrütskabelsatz in ebay geschossen für schlappe 90 euro :)

p.s. wann bist du nochmal mit deinen felgen fertig? meine gefallen mir auhc nimmer so könnten auch mal ne auffrischung vertragen :mrgreen: weil dann stell ich dir mal meine kiste vor die haustür damit du die richtig schick machen kannst :top:



_________________
Desktop: Core i7 3930k @ 3.2 GHz, 16 gb Ram, nVidia 690 GTX, 5 TB HDD, Samsung SSD Series 830 256gb
Laptop: Acer Aspire 7730g 2,66 GHz, 4 gb Ram, 9600 M GT, 640 gb HDD
Home Entertainment: Playstation 3, XBox 360, Samsung UE 55 D 8090
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 17:59 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
gerade wieder heimgekommen von dem Laden desssen Namen man nicht ausprechen darf, direkt die letzten 2 Felgen drauf geknallt und mal ne Runde gedreht. Hab Glück gehabt mit den Teilen, keine einzige auch nur den geringsten Höhenschlag wie man beim Auswuchten sah.

Payne hat geschrieben:
p.s. wann bist du nochmal mit deinen felgen fertig? meine gefallen mir auhc nimmer so könnten auch mal ne auffrischung vertragen :mrgreen: weil dann stell ich dir mal meine kiste vor die haustür damit du die richtig schick machen kannst :top:


am Arsch hängt der Hammer!!! mach das mal schön selber, hab die Schnauze erstmal gestrichen voll!!!



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY Felgenaufbereitung
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 18:10 

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 219
ja aber so leicht kommst du hier jetzt nicht davon.

wir wollen jetzt schon die pics der fertigen felgen im montiertem zustand sehen ;)



_________________
Desktop: Core i7 3930k @ 3.2 GHz, 16 gb Ram, nVidia 690 GTX, 5 TB HDD, Samsung SSD Series 830 256gb
Laptop: Acer Aspire 7730g 2,66 GHz, 4 gb Ram, 9600 M GT, 640 gb HDD
Home Entertainment: Playstation 3, XBox 360, Samsung UE 55 D 8090
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 3 von 5 [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron