Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 17:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 10 von 11 [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Mi 2. Mär 2011, 10:33 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Natürlich sind Klangerlebnisse immer stark subjektiv geprägt. Wenn eine Box bzw. ein Lautsprecher vom Hörspektrum von 20-20k hz jedoch nur ca 66% dieses Spektrums wiedergibt und jede Menge Frequenzen einfach nicht wiedergeben kann und zudem gesoundet ist, heißt bestimmte Frequenzen sind erheblich angehoben um den Klang zu verfälschen (Ich erinnere mal an meine Victa die auch im Oberbass eine leichte Erhöhung haben um einen guten Kickbass zu suggerieren), dann ist das nunmal keine subjektive sondern eine objektive Bewertung. Ein Lautsprecher bzw. eine Box soll den Klang so wiedergeben wie er ist und damit ein zerbrechendes Weinglas auch so klingt wie es klingt sollte der Freuenzverlauf so linear wie möglich sein. Das ist die elementarste Regel im Lautsprecherbau. Nicht ohne Grund weigert sich Bose bis heute seine Boxen mit Angaben über den Freuquenzverlauf zu versehen denn dadurch würde wie im Bericht oben auf der Seite deutlich wie stark Bose seine Boxen sounded. Schaut euch einfach die -3/+3db Linie oben im Test an.

Was Stoffel meint ist gerade im Musikbetrieb ebenfalls ein ganz wichtiges Kriterium: Der Bühnenaufbau! Wenn Musik einfach von überall herkommt hat dies mit "audiophilem" Genuss nicht wirklich viel zu tun. Bei guten Lautsprechern läßt sich die Bühne differenziert erfassen, ist klar gezeichnet, der Gesang kommt aus der Mitte und je breiter die Bühne sich spüren läßt und um so genauer man die einzelnen Instrumente von der Mitte bis ganz links und rechts orten kann (z.B. Geigen halb rechts, Trompeten mitte links, Pauken rechts aussen) umso besser. Durch Abstrahlung von 80% des Klangs nach hinten wie z.B. bei den Bose 901 (ca 2000 Euro) die Bose selbst ja seit 25 jahren als einen der angeblich besten Lautsprecher der Welt bezeichnet (mit 8 in Reihe geschalteten 5 Euro Breitbändern mit Papiermembran welche an einem internen Equalizer hängen damit es sich überhaupt nach was anhört :rofl: ) wird alles direkt vermischt und völlig im Raum verteilt und die Hälfte der höheren Frequenzen verschwindet bereits 40cm hinter der Box an der Wand und erreicht nie das Auditorium. Da ist nicht mal im Ansatz das was man eine Bühne nennt vorhanden.

@KF
Wenn ein Car-Hifi System mit 14! Lautsprechern + Endstufe, Subwoofer diesen Preis hat, wovon der halbe Preis in etwa für Endstufe und Sub draufgehen wird und ein weiterer großer Teil nur für den Namen Bose, dann frag dich bitte selber welche Qualität die einzelnen 14 Lautsprecher dann haben sollen...?

Ich kann nur jedem raten der sich für ein Bose System interessiert dieses zum einen mit einer eigenen bekannten CD ausgiebig Probe zu hören, dann merkt man schnell wie und wo da was fehlt am Klang, und zum zweiten auf jeden Fall darauf zu bestehen ein anderes System unter denselben Bedingungen zu hören (Wobei dies in der Regel abgelehnt werden wird aus irgendwelchen Gründen :roll: )! Ansonsten wie gesagt einfach mal in den 2 Threads die ich gepostet habe ein paar Minuten lesen, es gibt auch noch hunderte andere im Hifi-Forum, nicht ohne Grund bedeutet dort für über 80% der User Bose = by other sound equipment. Zufrieden und Wiederkaufen würden 8%!!! der User in der Umfrage.

Ich möchte hier auch keinem sein Bose System madig machen, wenn jemand ein solches besitzt und damit zufrieden ist ist ja alles bestens. Jedoch ist es nunmal Fakt das man mit einem Bose System ein überteuertes Equipment erwirbt welches vielleicht vieles kann, aber keinen natürlichen Klang erzeugen und zudem qualitätsmäßig oftmals aus Billig-komponenten besteht. Ein sogenanntes "Brüllwürfel-System" mag einen guten Kompromiss darstellen für Leute die den Platz nicht haben, oder z.B. für eine dezente Beschallung in Gaststätten, aber um eine ausgewogene über das Frequenzband ausgeglichene Klangwiedergabe zu gewährleisten ist nunmal ein großes Volumen einer Box und eine gewisse Membranfläche zwingend erforderlich, das gebieten die Gesetze der Physik und daran kommt kein Lautsprecher-Bauer vorbei. Teufel-Systeme schneiden da übrigens fast durchgehend in den Erfahrungsberichten der User erheblich besser ab als Bose (auf den Filmbetrieb bezogen) zu einem Bruchteil des Anschaffungspreises.



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Mi 2. Mär 2011, 12:36 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2176
die 1300€ sind ja der Aufpreis auf das seriensystem, welches auch schon ok ist, nicht der reine Anschaffungspreis. ich schätze mal der wird dann so bei 2300€ liegen, k.a.

auf jedenfall werde ich mal deinen rat befolgen und vorher in einem modell probehören ob sich das auch lohnt.

die bose-kritik in deinem link ist wirklich vernichtend. muß mich heute mal ins wohnzimmer setzen und mal hören von welcher seite das naabtal-duo bläst :rofl:



_________________
Lian Li A77 Midi-Tower, Core I7 5820K @4,6Ghz, Asus X99 pro USB 3.1, 32GB Crucial Ballistix, Zotac Amp GTX 780ti, Samsung SM951 M.2 512 GB, Bequiet Dark Power pro 11 1KW, Watercooled



life is simple: swim bike run eat sleep
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Mi 2. Mär 2011, 16:37 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
KaiserFranz hat geschrieben:
die bose-kritik in deinem link ist wirklich vernichtend. muß mich heute mal ins wohnzimmer setzen und mal hören von welcher seite das naabtal-duo bläst :rofl:


Wenn Du mal Zeit hast, schau mal in die 2 verlinkten Threads im Hifi-Forum...was Du da erfährst ist stellenweise wirklich krass, selbst wenn nur 20% davon stimmen. Ist ja schon immer bissel mit Vorsicht zu geniessen sowas wobei die Meinung da mit Ausnahme zweier User wirklich sowas von eindeutig ist. Da sind auch einige Beiträge zu Bose Anlagen speziell in Audi-Fahrzeugen wo seit ewiger Zeit Bose verbaut wird, wobei es dort grundsätzlich aber weniger um Car-Hifi geht. Es gibt aber auch im Hifi Forum einen speziellen Bereich hierfür wobei ich dort noch nicht reingeschaut habe. Durch den Nachtdienst lese ich aber täglich 2-3h zur Zeit dort im Forum und erweitere mein Wissen in Sachen Hifi, wirklich sehr interessant was man da so alles erfährt und zum Glück nicht halb so schwer zu begreifen wie der ganze PC und IT Kram... :rofl:

Nachtrag: hatte übrigens vorgestern mal Canton angeschrieben wegen dem Problem mit meinem Sub, scheint ein guter Support zu sein, schnelle freundliche persönliche Antwort direkt von der e-mail addy eines Mitarbeiters so dass man immer mit demselben kommuniziert. Leider konnte man mir per Ferndiagnose nicht helfen, bat jedoch an das Amp-Modul durchzuchecken bei Versand und mir dann den Defekt/Kostenvoranschlag mitzuteilen. Ich habe dann den Sub erstmal soweit es ging selber zerlegt und mal reingeschaut, hat zwar keine 4 Räder und nen Motor aber selbst ist der Mann. An viel kommt man aber nicht dran da ich leider das Amp Modul nicht ausgebaut bekam so dass ich lediglich alle von vorne nach entferntem Chassis erreichbaren Pins, Stecker, Kontakte, und Kabelschuhe abgezogen, bissel entstaubt und mit Kontaktspray behandelt habe.
Erst hab ich mich nicht getraut den Sub wieder auf Standby zu schalten da er nach dem Zusammenbau einwandfrei lief und hatte ihn bis heute Mittag Dauer-On (130W/h :wirr: ), gerade habe ich ihn dann aber doch auf Standby geschaltet weil heute Abend in der Nähe der Klinik in Bonn wieder ein schwarzer AS25 ausläuft und ich selbigen eigentlich kaufen wollte und er funzt weiterhin einwandfrei inkl. der Standby Schaltung die ich zweimalig jetzt getest habe ohne geringstes Knackgeräusch oder Membran-ploppen beim Wechsel von und in Standby. Man darf ja auch mal Glück haben... :mrgreen:

...und noch ne geile Stelle die so richtig abgeht hab ich gefunden neben den bekannten aus HdR, Transformers etc.: 2012 ab Anfang des Erdbebens wo die Familie mit der schwarzen Limo aus dem Haus flieht und durch die zusammenbrechende Stadt fährt. Vorher aber den Nachbarn Bescheid geben das es sich nicht um ein echtes Erdbeben handelt damit keiner den Notruf wählt! :mrgreen:

@Stoffel: Dein benachbarter Zahnarzt hat mich übrigens kontaktiert und angefragt ob ich eine Möglichkeit hätte Dir die Boxen wieder abzunehmen... :vuvuzela: :wirr:



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Mi 2. Mär 2011, 20:20 
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2008
Beiträge: 395
Wohnort: Saarlouis
hehe ...

den Spruch hätt ich dir fast abgenommen dnh, aber leider hat weder der eine noch der andere der beiden Brüder deinen Namen, Nick, Tele oder sonst irgendwas Nennenswertes um mit dir Kontakt hätte aufnehmen zu können - aber ich sollte aufpassen das die nicht mit der Axt ins Haus kommen ... :D



_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Do 3. Mär 2011, 16:25 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Nachdem der Sub heute auch wieder ploppte beim ein- und ausschalten und nach dem zweiten mal wieder gar nicht mehr lief habe ich, so glaube ich zumindest, die Ursache hierfür gefunden: Die Steckdosenleiste an der noch 3 weitere Geräte hängen, die mag er irgendwie nicht i.V.m. der Standby-Schaltung! Ich hab den Sub ejetzt direkt an´s Netz gehängt und seitdem ca. ein Dutzend mal an und aus schalten lassen, ohne Probleme...schon verrückt manchmal... :gruebel:



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Sa 5. Mär 2011, 03:06 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
...und nochmal: Also der Sub hat definitiv irgendeine Macke, hat schon wieder geploppt. Vorgestern hatte ich mir im Nachtdienst aber eh bei Amazon einen Mivoc 1100 AII gekauft der dann heute auch geliefert wurde. Ich weiß ja nicht wieso, aber atm hat mich irgendwie die Seuche erfasst, hier die Bilder des als NEU über Amazon erworbenen Subs, als ich den Karton sah hab ich direkt mal vorsorglich die Cam gezückt:

äußere Kartonage:
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/1.JPG
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/2.JPG

innere Kartonage:
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/3.JPG
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/4.JPG
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/5.JPG

Beschädigung an der vorderen unteren Kante:
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/6.JPG

Beschädigung Ecke unten, vorne, links
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/7.JPG

jede Menge Kratzer im Bereich der klavierlack-Front oben links inkl. aufgeplatztem Furnier.
http://www.dark-net-hunter.de/mivoc/8.JPG

e-mail inkl. Bilder ist raus, mit dem VK (Hifi-Mohr) der z.Z. auf der Cebit ist habe ich auch bereits telefoniert, er will sich morgen melden nachdem er die Bilder gesehen hat. Umtausch wäre mir am liebsten da der Sub wirklich überzeugt (s.u.), ansonsten gibt´s halt nen Widerruf und ich besorg mir den woanders. Das Teil nehm ich jedenfalls nicht; auch nicht bei Wertminderung...

Getestet hab ich ihn aber natürlich bevor er wieder eingepackt wurde:
Klanglich überzeugt der Sub und fügt sich erheblich besser in den Klang der Victas ein, man hört und spürt den Bass, aber man meint er kommt aus den Victa. Obwohl er minimal weniger Leistung als der Canton hat genügt er ebenfalls für unseren Raum und schiebt gewaltig, wenn auch bei gleichem Pegel nicht ganz so extrem wie der Canton (die couch vibriert halt minimal weniger nach automatischer Einmessung des Yammis) wobei man dies durch eine leichte Anhebung des Sub-Levels nach dem Einmessen zwar wieder ausgleichen kann; dann passt er allerdings nicht mehr ganz so im Musikbetrieb und muß hier wieder etwas zurückgenommen werden.
In Sachen Präzision ist er jedoch schneller und wie ich finde erheblich sauberer als der Canton und spielt auch im extrem tiefen Bereich einen kurzen sauberen trockenen Kickbass wo der Canton meinem Empfinden nach gerade bei höherem Pegel eher etwas nachschwingt und weicher wird. Unterm Strich also wieder aus meiner subjektiven Sicht definitiv eine Verbesserung des Klangs mit leicht zurückgenommenen Erdbebenfaktor im Standard-Betrieb, jedoch auch in diesem Bereich immer noch locker das was man zufriedenstellend nennt und bei Bedarf geht es halt durch eine Pegelerhöhung des Sub-Kanals auch anders.

mein Fazit:
im Filmbetrieb liegt der Canton AS 25 leicht vor dem Mivoc durch den größeren Spaß-/Erdbebenfaktor.
im Musikbetrieb schlägt der Mivoc den Canton deutlich durch bessere Präzision, trockenere kurze Stöße und eine unauffälligere Einbindung ins Gesamt-Klangbild mit den Victa (wobei dies evtl. mit anderen Frontlautsprechern wieder ganz anders aussehen könnte)

ergo wird als Ersatz für den aktuellen der Mivoc kommen und zunächst mal kein Canton mehr...



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Mo 7. Mär 2011, 12:32 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Hallo Herr xxx,

ich sende Ihnen einen neuen Subwoofer zu. Bitte teilen Sie mir mit, ob ich
den beschädigten Subwoofer am Freitag abholen lassen kann.

mfg

Oliver Mohr



:top:



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Mo 7. Mär 2011, 17:37 
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2008
Beiträge: 395
Wohnort: Saarlouis
Na geht doch :top:



_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2011, 16:53 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 2087
Wohnort: NRW
Wegen dem Canton-Sub hab ich mal mit Canton telefoniert. Super freundlicher Kundenservice wie ich ihn bis heute nur bei Be Quiet erlebt hab.
Aktivmodul schick ich ein, man behandelt sowas generell sehr kulant und zu sehr niedrigen Kosten, auf Nachfrage ob sich dies denn lohnt da man einen gebrauchten ja bereits ~100 Euro kriegt wurde mir die Rep dann zum "quasi Selbstkostenpreis" angeboten und ich solle mal nach der Fehlerbeschreibung mit ca 30 Euro inkl. Rückversand rechnen, aber egal was auch dran wäre, auch nur halbwegs so teuer wie ein gebrauchter Sub würde das garantiert nicht werden.

Ergo wird der Canton sobald der Mivoc da ist zerlegt, wenn er wieder da ist werde ich nochmal beide über längere Zeit probehören und dann kommt einer wieder weg...
(...oder den zweiten direkt hinter die Rückenlehne der couch? ...aber wie erklär ich das Fräuchen...? :gruebel: )



_________________

Mamis Einkaufswagen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Papis Spielzeug: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lowboard-Bau für Mediacenter
BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2011, 20:59 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
dark-net-hunter hat geschrieben:
(...oder den zweiten direkt hinter die Rückenlehne der couch? ...aber wie erklär ich das Fräuchen...? :gruebel: )

Für die Rückenmassage oder als "Staub aus der Couch-Puster"... :lach:



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 10 von 11 [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron