Aktuelle Zeit: Di 23. Jan 2018, 08:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 7 von 8 [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2015, 13:37 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Das lohnt sich beim hiesigen Versorger nicht wirklich. Die Kosten für den Tausch und den Zähler sind nicht gerade günstig, außerdem steigt der monatliche Grundbeitrag noch...

Fotografieren wäre zwar auch eine Idee, hätte aber auch Nachteile. Die Weiterverarbeitung ist aufwändig, gerade weil die Ziffern sich ja analog langsam weiter drehen. Das wird dann schon wieder schwierig. Der größere Nachteil ist aber, so kann ich keinen Momentanverbrauch ermitteln.
Für "mein" System habe ich u.a. zwei Vorgaben: so günstig wie möglich; kein abgeschlossenes Technologiestudium, um es ggf. bei Interesse nach zubauen :)
Deswegen kommt als Variante Nummer Eins nun erst mal ein Reflexionskoppler zum Einsatz. Dieser sendet Infrarotlicht aus und empfängt es wieder. Damit "ziele" ich auf die Ferrarisscheibe des Stromzählers. Somit kann ich erkennen wann die rote Markierung erscheint (durch den Übergang von rot <--> weiß ändert sich die Intensität des zurückgeworfenen IR-Lichtes). Muss ich also nur noch zählen (75x weiß > rot oder eben rot > weiß entspricht 1kWh) und habe den absoluten Verbrauch. Über die vergangene Zeit zwischen zwei Impulsen kann ich dann die Umlaufsgeschwindigkeit berechnen und habe sogar den momentanen Verbrauch. Kostenpunkt (ein Arduino ist dort ja eh am werkeln) im China-Shop für den Sensor: mal wieder ~1,- € :mrgreen:

Plan B: ich nehme einfach einen Zähler mit S0. Ich muss ja nicht zwangsläufig am geeichten Zähler messen. Ich habe eine eigene Unterverteilung in/für mein(em) Stockwerk sitzen. Da kommt die 5x 16² Steigleitung am Klemmstein an. Brauch ich nur den Klemmstein direkt durch einen passenden Zähler ersetzen. Funktioniert zu 100%, nur der Kostenfaktor ist höher, der Bastelspaßfaktor kleiner... (z.B. Drehstromzähler S0, oder 100A, müsste ich erst nachschauen)



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Mi 6. Mai 2015, 13:57 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Allein der Glaube fehlt mir...

Gestern mal den Laser ausprobiert. Hmm, Klasse 2, <5mW und somit "eigentlich" Augen freundlich. In Ermangelung einer weiteren Teststrecke mussten ca. 30 Meter genügen. Der Laserpunkt war noch problemlos zu erkennen (Laser > Ziel, nicht umgekehrt :mrgreen: )...

...wird also auf jeden Fall sicherheitshalber immer abgeschaltet, sofern auch nur die geringste Möglichkeit des Sichtkontaktes besteht. Ich muss dann erst mal die Pulslänge messen, die der Licht-Sensor zum reagieren benötigt. Bei der Intensität des Lasers genügen wahrscheinlich <100ms. Nochmals ein Sicherheitsplus (ich lasse den Laser nicht durchgängig an, sondern sende bspw. nur alle 10 Minuten einen kurzen Puls).



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2015, 11:12 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Nettes Teil: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
WLAN, BT, Touchscreen, Tastatur, eigentlich alles da was das Bastlerherz begehrt :mrgreen:



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2016, 10:36 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Mittlerweile nutze ich nun einen Server unter Ubuntu als zentrales Steuerelement. Um es etwas einfacher zu gestalten, versuchte ich es zuerst mit einer Lösung die ein grafisches Frontend bietet. Dabei fiel meine Wahl auf Zentyal, was auch so relativ gut lief und sich easy installieren ließ. Leider ist man dann aber auch auf die angebotenen Software-Pakete angewiesen. Schon bei der 2. Installation direkt auf Linuxebene hat es dann den Server zerschossen.
Also kam nun ein reines Ubuntu zum Einsatz ohne weiteren Schnickschnack. Um auch mal schnell etwas nachsehen zu können läuft darauf als Webfrontend zwar Webmin, dies taugt aber zum Konfigurieren weniger.
Dateianhang:
Ubuntu-Webmin.png
Ubuntu-Webmin.png [ 50.53 KiB | 10032-mal betrachtet ]
Wie man gut erkennen kann, ist der Atom mit 2GB eigentlich noch oversized, obwohl auf dem Server ein Webserver, Datenbank, Logging, Mediaserver (Plex), DLNA (für Streaming; z.B. kpl. DVDs etc.), Mailserver usw. läuft.

Falls wer ein gutes Tut zum Einrichten eines Mailservers kennt, immer gerne her damit. Postfix und Fetchmail laufen zwar, nur mailt der Kollege leider nicht...



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Do 14. Jan 2016, 07:19 
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2008
Beiträge: 395
Wohnort: Saarlouis
Borg hat geschrieben:
Falls wer ein gutes Tut zum Einrichten eines Mailservers kennt, immer gerne her damit. Postfix und Fetchmail laufen zwar, nur mailt der Kollege leider nicht...


Sowas such ich zwar auch noch, aber dumme Frage: Firewall?



_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Offline
  Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Do 14. Jan 2016, 10:25 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Du weißt doch, es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten :)
Ist mir zwar auch schon passiert, aber so einfach war es diesmal nicht. Ich hatte beim Postfix die Rechnerdomäne eingetragen, da muss aber die DNS-Domäne rein...
Lüppt nu (war gerade als root zum administrieren angemeldet):
Dateianhang:
Mail.png
Mail.png [ 22.26 KiB | 10022-mal betrachtet ]

Ich kann nun problemlos Mails per IMAP und SSL über Outlook empfangen/verschicken. Muss nun nur noch AV-Scanner, SPAM-Filter etc. konfigurieren.

Tut habe ich auch, gut erklärt und mal abgesehen vom notwendigen Zeitaufwand auch echt simpel: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

[*Edit*]
Beim dovecot stimmt die Anleitung nicht mehr so ganz. Das Paket dovecot-postfix ist obsolete (zumindest für 14.04 LTS). apt-get schlägt hier mail-delivery-agent (oder ähnlich, weiß ich gerade nicht) als Alternative vor, damit funktioniert es dann aber auch. Falls dovecot-common nicht in Abhängigkeit mit installiert wird, muss dieser auch noch installiert werden apt-get install dovecot-common

qemu ist als VM-Software nun auch drauf, muss jetzt nur noch die Win7-VM drauf installieren. Dann kommt der "lustige" Teil Vbox mit einer Fritz!PCI auf dem Server zum laufen zu bringen. Der AB der Fritz!Box ist nicht so der Bringer wenn man mal Vbox gewöhnt war :mrgreen:

...ach, und die Hausautomation will ja auch weiter entwickelt werden. Wenn ich grafisch nicht nur so eine Pflaume wäre. Technisch umsetzen, no problem, aber grafisch sieht das immer *würg* aus...



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Di 26. Jan 2016, 14:30 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Da mir RRDTool mittlerweile zum Erstellen der (Temperatur)-Grafiken doch zu kompliziert geworden ist, habe ich es mal schnell in Perl mittels GD::Graph umgesetzt. Geht wirklich viel einfacher :)
Nur bekomme ich es einfach nicht gebacken den Graphen auf der x-Achse bei "Null" zu starten und über die volle Länge zu nutzen.
Hier mal eine Demo mit paar Werten:
Dateianhang:
Temp.png
Temp.png [ 3.49 KiB | 9959-mal betrachtet ]

Kann wer helfen... :adieu:
[*EDIT*] [solved]
Nach Verbindung mit der Datenbank mit genügend Werten funktioniert es jetzt ohne weitere Änderung 8-)
Dateianhang:
Temps.png
Temps.png [ 4.21 KiB | 9935-mal betrachtet ]



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 21:43 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Mal schnell zusammengetackert:
Dateianhang:
Preise.png
Preise.png [ 15.18 KiB | 9882-mal betrachtet ]

Zeigt/loggt stündlich den Benzinpreis meiner "Haustanke". Ist die günstigste im Umkreis und liegt eh direkt auf dem Weg.
Erkenntnis nach drei Tagen: zumindest sollte man augenscheinlich nicht direkt morgens oder um ~13:00 Uhr dort tanken, und abends ist es wirklich am günstigsten...
Jetzt werde ich mich wohl mal mit SQL-Datenbanken beschäftigen müssen.



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2016, 09:18 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2176
sieht man immer wieder, dass die Tanken über Nacht die Preise auf ein Utopieniveau anheben. Das hängt dann am frühen Morgen noch nach.
Ich fahre gerade nen Diesel (Modell wie immer ;) ), wenn ich da an der Tanke stehe, die €-Umstellung ignoriere und sehe, dass die Liter schneller umschlagen wie die €.......dann fühle ich mich wieder wie 20 :lol:



_________________
Lian Li A77 Midi-Tower, Core I7 5820K @4,6Ghz, Asus X99 pro USB 3.1, 32GB Crucial Ballistix, Zotac Amp GTX 780ti, Samsung SM951 M.2 512 GB, Bequiet Dark Power pro 11 1KW, Watercooled



life is simple: swim bike run eat sleep
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: [@Work] Projekt: Hausautomation
BeitragVerfasst: Fr 1. Jul 2016, 19:33 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2473
Wohnort: Unimatrix Zero
Borg hat geschrieben:
...Jetzt werde ich mich wohl mal mit SQL-Datenbanken beschäftigen müssen.

Das Ergebnis:
Dateianhang:
Graph.png
Graph.png [ 56.39 KiB | 8856-mal betrachtet ]

Basiert auf einer SQL-Datenbank und habe ich eher zufällig gefunden, ist aber ideal für meine Zwecke. So kann man sich auch den Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresverlauf anzeigen lassen, in der Tabelle scrollen oder sich per Mouse-Over jeden Wert anzeigen lassen.
Die Sensoren lassen sich gruppieren und auch mehrmals anzeigen. Interessant wenn man (ich) z.B. die Außentemperatur bei bspw. Temperaturen und Wetter darstellen möchte, aber nur einen Sensor dafür hat.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 7 von 8 [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron