Aktuelle Zeit: Fr 26. Apr 2019, 10:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 2 von 3 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: Sa 13. Apr 2019, 13:26 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 875
so ganz erschließt sich mir der sinn des pi-holes aber immer noch nicht. :gruebel:
ich habe jetzt testweise hardwareluxx.de und winfuture.de auf die blacklist gesetzt und die seiten im inkognito-modus des chrome-browser ohne jegliche erweiterungen aufgerufen. ich wurde förmlich mit werbung überschlagen. sollte das pi-hole die seiten eigentlich nicht komplett sperren, sobald sie auf der blacklist sind.

dass der smart-tv jetzt keine bzw. kaum noch daten raussendet, ist ja schön und gut, aber effektiv gestört hat mich das sowieso nicht. das störende, da sichtbar, ist und bleibt doch der seitenaufruf im browser am pc bzw. die in-app werbung auf dem smartphone.

ohne einen effektiven blocker im browser bzw. auf dem smartphone wird man doch weiterhin mit werbung zugemüllt!

edit:
wenn das aber so mit dem smart-tv weitergeht, wird das teil vom (w)langetrennt..... :nachdenk:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

edit2:
laut foren führt das blocken des smart-tv's dazu, dass dieser verstärkt versucht, kontakt aufznehmen, was die hohe anzahl der geblockten queries bestätigt. ich habe cdn.samsungcloudsolution.com mal auf die whitelist gesetzt und werde das mal weiter beobachten.

edit3:
die hits sind von 24035 auf 18303 gesunken, entsprechend auch die anzahl der geblockten queries.

edit4:
so sieht es momentan mit dem pi-hole aus.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: So 14. Apr 2019, 14:23 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2545
Wohnort: Unimatrix Zero
DönerTier hat geschrieben:
so ganz erschließt sich mir der sinn des pi-holes aber immer noch nicht

Kurz gesagt: PI-Hole ist ein sog. DNS-Resolver. Er macht nichts weiter als DNS-Anfragen durchzulassen oder zu blocken.
Da dein Test mit HWLux "erfolgreich" war, ist dein PI-Hole/Netzwerk schlichtweg noch falsch konfiguriert.
Mögliche Ursachen (bei Windows): Alternativer DNS-Server eingetragen. Man mag zwar denken, den nutzt er nur wenn der primäre nicht erreichbar ist (als Alternative eben), tatsächlich fragt er aber immer bei beiden an und bekommt so "hinten rum" doch eine Namensauflösung hin(= kann die Seite anzeigen).
Was viele vergessen: IPV6 --- Client wie auch auf der FritzBox. Bei mir werden fast alle Anfragen nur noch durch IPV6 gehandelt. Wenn ich HWLux pinge, bekomme ich ihn bei meinem Inet-Provider als IPV6 aufgelöst. Da muss natürlich dann auch der DNS-Part in meinem Netzwerk auf den Pi-Hole laufen.

Test: in einer DosBox nslookup www.hardwareluxx.de (oder eine andere geblockte URL) absetzen. Bei Server sollte der Router erscheinen, bei Address erscheint nun eine IPV4/6 Adresse. Bei dir wird es sehr wahrscheinlich eine V6 sein und du hast bestimmt beim DNS nicht die V6 des Pi-Hole eingetragen?

Die Änderungen beim DNS können auch etwas dauern, denn die werden erst aktiv wenn sich der Client neu verbindet und die entsprechende Lease dafür auch abgelaufen ist...



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: So 14. Apr 2019, 16:10 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 875
du hattest bzgl. win recht: nachdem ich unter win10 das ipv6 deaktiviert hatte, konnte ich die geblacklistete seite nicht mehr aufrufen. mit deaktiviertem ipv6-protokoll ist auch die werbung ohne jeglichen blocker im browser um einiges weniger geworden. nichtsdestotrotz ist das ja wiederum nur eine teilweise gute lösung, da ich somit auf jedem client das ipv6 protokoll deaktivieren müsste. :nachdenk:

muss in der fritzbox das ipv6-protokoll, sofern überhaupt möglich, deaktiviert werden (konnte keine solche einstellung finden) oder würde es ausreichen, wenn ich im raspi das ipv6 protokoll dauerhaft deaktivieren würde (laut dieser anleitung hier: http://www.schroeter-edv.de/?Dokumentat ... aktivieren)

edit:
welches ist denn die ipv6-adresse des raspi? - und diese muss dann einfach als lokaler dnsv6-server (im heimnetz) in der fritzbox eingetragen werden? den dhcpv6-server (im heimnetz) kann ich aber deaktivieren, oder?


Dateianhänge:
RP_1.jpg
RP_1.jpg [ 12.44 KiB | 75-mal betrachtet ]
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: Mo 15. Apr 2019, 11:28 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2545
Wohnort: Unimatrix Zero
DönerTier hat geschrieben:
und diese muss dann einfach als lokaler dnsv6-server (im heimnetz) in der fritzbox eingetragen werden?

Genau, mehr ist nicht zu tun.
DönerTier hat geschrieben:
den dhcpv6-server (im heimnetz) kann ich aber deaktivieren, oder?

Warum? Er stört nicht und V6 ist die Zukunft. So werden alle Geräte die es können schon mit V6 angesprochen. Irgendwann wird es die ersten geben die nur noch V6 können.
DönerTier hat geschrieben:
welches ist denn die ipv6-adresse des raspi?

Die mit "<link>" am Ende. Kleiner Gegencheck:
ifconfig
eth0/em0: kabelgebunden
wlan0: dürfte klar sein ^^
l0: Loopback aka localhost
Unter ether steht die MAC-Adresse des Netzwerkinterfaces. Die solltest du eigentlich in zwei 4er-Päckchen in der IPV6-Adresse wiederfinden.



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: Mo 15. Apr 2019, 17:35 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 875
und jetzt eine frage für dummies: WIE gebe ich das denn überhaupt ein?


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: Di 16. Apr 2019, 12:25 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2545
Wohnort: Unimatrix Zero
Am einfachsten per C&P. Einfach in Putty von fe.. bis ...:b565 bei gedrückter Linker Maustaste markieren (landet damit automatisch in der Zwischenablage), dann in der FB bei DNSV6-Server einfügen. Den Alternativen belässt du dann einfach auf ::1 (oder wie der Standard halt drin steht).



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: Di 16. Apr 2019, 17:31 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 875
das klappt leider nicht so wie gedacht! dabei wird stets nur der erste block mit fe80 eingetragen. im putty selber erscheint alles, wenn man auf die rechte maustaste drückt. des weiteren habe ich in der fritzbox nur eine stelle, wo ich das eintragen kann und keine weitere alternative.


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: Mi 17. Apr 2019, 11:09 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2545
Wohnort: Unimatrix Zero
Hmm, kann nur von der 7490 berichten, da klappt es problemlos:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: Mi 17. Apr 2019, 17:48 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 875
jetzt wird ein schuh draus!

die ipv6-adresse muss bei dns6-server unter zugangsart eingetragen werden und nicht als lokaler dns6-server im heimnetzwerk wie bei der ipv4-adresse. aber wieso eigentlich? :gruebel:

ein gegentest war aber nur teilweise erfolgreich: ich habe testweise drei seiten (hardwareluxx, computerbase und winfuture) geblacklistet, konnte aufs erstere zwar nicht mehr zugreifen, auf die zwei anderen dagegen schon. das ipv6-protkoll war im client wieder aktiviert gewesen.

zweiter gegentest: ipv6-protokoll ist im client deaktiviert und obige seiten weiterhin geblacklistet. komischerweise kann ich wieder auf computerbase und winfuture zugreifen. jetzt versteh ich gar nichts mehr! :wirr:


edit:
ich habe jetzt nach einer anleitung im internet die fd00-adresse des raspi3 als lokalen dns6-server im heimnetzwerk eingetragen und als dns6-server unter zugangsart die ipv6-adresse von cloudfare. so erscheint mir das verständlicher! aber auch hier werden nicht alle seiten, die ich testweise geblacklistet habe, richtig gesperrt. :nachdenk: :wirr:


Dateianhänge:
RP_2.jpg
RP_2.jpg [ 17.44 KiB | 75-mal betrachtet ]
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI-Hole gegen die Werbeflut...
BeitragVerfasst: So 21. Apr 2019, 08:27 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 875
der pi-hole scheint nun richtig zu funktionieren, wenn man sich die query types ansieht. es sind neben den ipv4-adressen jede menge ipv6-adressen aufgeführt.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 3 [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron