Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: elko oder kondensator abgebrochen, anlötbar?
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 22:38 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 893
mir ist bei meinem uralten ga-p965-ds3 mobo beim einbau des coolermaster geminii m4 ein elko (oder kondensator?) abgebrochen (siehe bilder). nur noch die stummel am mobo sind dran. ist es möglich, das teil, was ich allerdings bereits in die tonne gekloppt habe und nicht mehr finden kann, in einem elektronikladen (oder fernsehladen) neu anlöten zu lassen?

gebrauchte s775-mobo's mit 4 dimm-steckplätzen sind echt teuer! :glotz:

das ironische ist, dass ich bis kurzem dasselbe mobo als ersatzteil rumliegen hatte, bevor ich es dann entsorgt habe.


Dateianhänge:
Pic_1.jpg [4.82 MiB]
Noch nie heruntergeladen
Pic_2.jpg [3.2 MiB]
Noch nie heruntergeladen
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: elko oder kondensator abgebrochen, anlötbar?
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 12:03 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2203
Grundsätzlich ist das möglich. Bei einer Graka von mir ist auch einmal ein ELKO abgebrochen. Ich hatte mir dann bei Conrad, 3 neue bestellt und sie selbst angelötet (lieber einer in Petto falls was nicht klappt). Hat wunderbar funktioniert.

Auf deinen pics geht jetzt nicht eindeutig hervor was da abgebrochen ist, schätze mal es ist einer der ehemals 4 Elkos, kann aber deren Bezeichnung nicht richtig lesen



_________________
Lian Li A77 Midi-Tower, Core I7 5820K @4,6Ghz, Asus X99 pro USB 3.1, 32GB Crucial Ballistix, GTX 1080ti @1610mhz, Samsung SM951 M.2 512 GB, Bequiet Dark Power pro 11 1KW, Watercooled



life is simple: swim bike run eat sleep
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: elko oder kondensator abgebrochen, anlötbar?
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 12:52 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 893
KaiserFranz hat geschrieben:
schätze mal es ist einer der ehemals 4 Elkos, kann aber deren Bezeichnung nicht richtig lesen

so ist es!

ich war heute aber schon beim fernsehtechniker und da sagte man mir auch, dass das kein problem sei und das teil einfach neu angelötet werden kann. die bestellen es und löten es auch gleich ein. :)


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: elko oder kondensator abgebrochen, anlötbar?
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 14:32 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2554
Wohnort: Unimatrix Zero
Sieht ganz nach einem "Sieb-Elko" aus. Sollte sogar ohne ihn laufen, kann aber zu instabilem Verhalten des Boardes führen.
100µ/16V - Elko und Arbeitszeit < 1 min , da wäre ein 5er in die Kaffeekasse oder 5-10,- € offiziell angemessen ;)



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: elko oder kondensator abgebrochen, anlötbar?
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 17:07 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 893
ist um einiges günstiger als ein neues gebrauchtes s775-mainboard zu kaufen.

thx euch beiden!


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: elko oder kondensator abgebrochen, anlötbar?
BeitragVerfasst: Mo 6. Jun 2016, 11:02 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 893
die angelegenheit hat sich erledigt. der fernsehtechniker (ommert), bei dem ich war und es zuvor angeblich kein problem sei, sagte mir heute telefonisch, dass das doch nicht machbar sei. dann habe ich bei einem kleinen elektronikladen angerufen, dasselbe in grün.

glücklicherweise konnte ich aber ein s775-mobo auftreiben, was ich am wochenende bereits auch verbaut habe. somit landet das alte mobo zusammen mit ein paar anderen alten teilen (netzteile, laufwerke und lüfter) im elektronikschrott.

mögen sie in frieden ruhen! waren jahrelange treue begleiter! :adieu:


Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: elko oder kondensator abgebrochen, anlötbar?
BeitragVerfasst: Mo 6. Jun 2016, 12:53 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2008
Beiträge: 2554
Wohnort: Unimatrix Zero
:roll:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Anlöten dauert auch nur paar Sekunden (zumindest für den geübten). IMO woll(t)en sie nur wegen der Gewährleistung nicht...



_________________
Offline
  Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron